Schiffsbeladung, Teleskop-Radialförderbandstapler

Der Förderbandmechanismus ist ein System, das den Personalaufwand beim Transport von Produkten von einem Ort zum anderen minimiert. Förderbänder sind sehr wichtige Transferfahrzeuge, mit denen Materialien horizontal oder geneigt sowie auf beweglichen Bändern über weite Strecken transportiert werden.

Wenn tonnenweise Material in kurzer Zeit von einem Bereich zum anderen transportiert werden soll, ist der Einsatz eines Bandförderer-Transportsystems unumgänglich. Förderbandsysteme werden in vielen Bereichen von der Industrie bis hin zu Flughäfen sowie bei Prozessen wie dem Transport von Materialien von einem Ort zum anderen, dem Entladen, der Lagerung oder der Entnahme aus dem Lager eingesetzt.

Aus diesem Grund werden heute in Bergwerken, Eisen- und Stahlwerken, Wärmekraftwerken Erze, Kohle, Kalk, Sinter usw. transportiert. Das Hauptfördersystem bei der Materialübertragung sind Bandförderer. Mit diesen Förderern ist es möglich, sowohl trockene als auch nasse Materialien sowie kleinkörnige Materialien wie Asche, Mehl, Sand und körnige Materialien wie landwirtschaftliche Produkte zu transportieren. Auch der Transport mehrteiliger Materialien wie Kohle oder Stein ist möglich.

Wenn ein geneigtes Transportsystem dies erfordert, sollte die Neigung 20 Grad nicht überschreiten. Normale Förderbandanlagen arbeiten bei Temperaturen zwischen -20 und 125 Grad. Durch die Verwendung speziell entwickelter Bänder kann die Temperaturbeständigkeit des Bandes jedoch auf bis zu 170 Grad erhöht werden. Die Transportentfernung der Förderbänder beträgt zwischen einem Meter und 1000 m. Die Bandbreiten können zwischen 300 mm und 3000 mm liegen. Auch ein Transport über längere Distanzen ist möglich. Dies erfordert jedoch spezielle Lösungen. Heute gibt es speziell konzipierte Gürtelsysteme mit einer Länge von etwa 100 km.

Förderbandsysteme mit zwei rotierenden Trommeln können je nach gewünschter Länge aus vielen Haken, Zahnrädern, Bechern und Gummibändern bestehen.

Förderbandanlagen werden je nach Bedarf der Unternehmen mobil oder stationär hergestellt. Das mobile Förderbandsystem ist auf einem Fahrgestell mit Rädern montiert und kann problemlos an den gewünschten Standort transportiert werden. Darüber hinaus verfügen sie über einen Mechanismus zur Anpassung an die Bodenneigung des Ortes, an dem sie installiert werden sollen.

Geschichte der Förderbänder:

Von der Entstehung von Förderbandsystemen bis hin zu ihrer Verwendung für heutige Mehrzweckzwecke hängt im Wesentlichen die Qualität des im Bandsystem verwendeten Bandmaterials immer weiter ab.

Es ist ersichtlich, dass Bandförderer mit der industriellen Revolution in den 1830er Jahren aufkamen. Es ist weltweit weit verbreitet, insbesondere nach der Verbesserung der Bandqualität und der Verwendung von Dreifachrollen. Heutzutage zeigt sich, dass der Materialtransport mit Förderbandsystemen im Vergleich zum LKW zehnmal günstiger ist als der Transport per LKW.

Das Material von Förderbändern kann Stoff, Gummi, Leder, Metall oder Thermoplast sein. Andererseits sind die Gürtelabmessungen und das Gewicht, das der Gürtel wiegen kann, sehr wichtig.

Vorteile von Förderbandsystemen:

Förderbandsysteme; Sie sind konkurrenzlose Transportmechanismen mit ihren geringen Kosten, ihrer einfachen Handhabung und ihrem breiten Einsatzspektrum. Vorteile von Förderbändern:

- Hoher Materialtransport,

- Weniger Energieverbrauch,

- Geringe Investitions- und Wartungskosten,

- Benutzerfreundlichkeit,

- Arbeitsersparnis und hohe Effizienz

Infolge;

Förderbänder erfordern im Vergleich zu LKWs eine höhere Vorabinvestition, sind aber auf lange Sicht auch wirtschaftlicher. Dies liegt daran, dass LKWs und Schaufeln dank regelmäßiger Wartung und Ersatzteilversorgung im Vergleich zu Förderanlagen eine relativ kürzere wirtschaftliche Lebensdauer haben.

Förderbandsysteme, LKW usw. Es ist aus folgenden Gründen wirtschaftlicher und effizienter als die Transportfahrzeugflotte:

1. Es kann an der gewünschten Stelle auf der gesamten Arbeitsfläche ausgelegt werden. Denn in Bergwerken und Steinbrüchen herrschen oft raue Bedingungen, die die sichere Fortbewegung von Fahrzeugen einschränken.

2. Förderbänder sind umweltfreundlicher als LKWs, die fossile Brennstoffe verbrauchen. Außerdem stoßen sie im Vergleich zu LKWs weniger Lärm und Staub aus.

3. Förderbandtransportsysteme, LKWs usw. Es ist wirtschaftlicher und effizienter im Vergleich zu Transportfahrzeugen. Wartungs-, Arbeits- und Betriebskosten sind geringer.

4. Förderbandsysteme sind sicherer

5. Das Förderband ist im Dauerbetrieb und es sind viel weniger Arbeiter während des Betriebs erforderlich, was Arbeitsunfälle weitgehend verhindert.

Struktur des Förderbandsystems

Diese Fördersysteme bestehen im Wesentlichen aus einem mit Rollen ausgestatteten Band, das zwischen zwei Trommeln ständig in Bewegung ist.

Hauptelemente von Förderbandsystemen:

-Förderband

-Rollen,

-Antriebstrommel,

-Trommel,

-Chassis,

-Ladebunker,

-Dump-Schuss,

-Spannungsausrüstung,

-Abstreiferbaugruppe,

Förderband

Ein ideales Förderband sollte folgende Eigenschaften haben:

-Hochspannung und Gewicht aushalten,

- Dehnen Sie sich nicht zu sehr,

- Feuchtigkeitsbeständige Funktion,

-Widerstand gegenüber der Wickelbewegung der Trommeln,

- Beständigkeit gegen abrasives Material und lange Lebensdauer,

-In besonderen Fällen Beständigkeit gegen extreme Hitze, Kälte, klimatische Faktoren, Öl, Oxidation, Ozon usw.

Rollen

Rollen haben zwei Funktionen:

1- Um die Drehung des Bandes zu erleichtern,

2-Um das Band bei Bedarf in eine Rille zu bringen.

Die Rollen, auf denen das Material transportiert wird, werden „Trägerrollen“ genannt, und die Rollen, die unten nur das leere Band tragen, werden „Umlenkrollen“ genannt.

Schlagzeug

Bei Bandförderern sind die Elemente, die das Band bewegen, Rollen und Trommeln. In Förderbandanlagen werden zwei Arten von Trommeln als Antriebs- und Endtrommeln eingesetzt. Die Trommel, die mit der Drehbewegung, die sie vom Motor erhält, für die Bewegung des Bandes und damit für die Materialübertragung sorgt, wird „Antriebstrommel“ genannt. Um die Spannung des Riemens einzustellen, werden Umlenktrommeln verwendet.

Chassis

Die gesamte Ausrüstung des Förderers ist auf einem Fahrgestell untergebracht.

Ladetrichter

Das Material muss ordnungsgemäß und proportional auf die Förderbänder geladen werden. Somit entstehen keine leeren oder überlasteten Bereiche auf dem Band und es kommt nicht zu Kapazitätsverlusten und Materialverschüttungen außerhalb des Bandes.

Bunker entladen

Das auf dem Band beförderte Material muss vom Band in einen anderen Bereich an der Entladestelle umgeladen werden. Hierzu wird ein Entladebunker verwendet.

Reinigungsschema

Wenn das auf dem Band transportierte Material nass und klebrig ist, löst sich dieses Material nicht vom Band und beschädigt die Trommel, die Rollen und die Betriebsausrüstung auf dem Rückweg. Aus diesem Grund sollte während des Transports des an diesem Bandtyp haftenden Materials eine Blechplatte auf die Unterseite der Tragrollen gelegt werden, um zu verhindern, dass das von den Bandkanten verschüttete Material in den Rücklaufweg fällt.

 


Radialförderer; Beim Brechen, Sieben sowie beim Befüllen und Entladen von Schiffen können Vorratsbänder je nach Standort der Anlage, Geländebedingungen und Kundennachfrage als Radialtyp hergestellt werden. Das radiale Chassis ist auf einem kreisförmigen Drehpunkt befestigt, der sich vom Heckmodul bis zum Boden um 270 Grad drehen lässt. Die hochfesten Stahlkonstruktionsbeine, die das Gewicht der Module und der Antriebstrommel tragen, sind über einen Kettenantrieb mit dem Elektromotor verbunden. Diese Räder wurden speziell ausgewählt, um in unebenem Gelände sicher zu sein.
Der Antrieb des Untersetzungsgetriebes erfolgt über einen gekoppelten Motor und eine Kette/ein Getriebe. Der Drehpunkt ist der feste Drehpunkt im Heckmodul. Es kann im und gegen den Uhrzeigersinn in den gewünschten Winkel gedreht werden. Darüber hinaus können Neigung und Höhe dank des hydraulischen Kolbens in der Nähe des Antriebsmoduls angepasst werden. Durch die Änderung der Neigung und des Seitenwinkels des Radialförderers wird auch beim Einlagern für eine Materialmischung gesorgt, so dass ein homogeneres Material erhalten werden kann.

Der Radialförderer mit seitlicher 270-Grad-Bewegung ermöglicht die Lagerung in einem größeren Bereich

Speziell entwickelte Reifen für unwegsames Gelände

Hochwertiges, langlebiges Kettenmotor-Untersetzungs- und Antriebssystem

270-Grad-Nierenbewegung und höhenverstellbar auf 0–10 Meter.

Möglichkeit mobiler oder fester Fahrgestelle

Fähigkeit, völlig unabhängig mit einem Dieselgenerator zu arbeiten

Programmierung mit SPS und SCADA

Abschließend befindet sich ein Reinigungsschaber zum Entfernen der Reste des mitgeführten Materials vom Bandreifen

Mit der Antriebstrommel verbundene mechanische Bremse, um ein Zurückrutschen des Materials auf dem Band zu verhindern.

Um in Notsituationen ein plötzliches Anhalten zu ermöglichen, gibt es entlang des Gehwegs einen Seilschalter.

Der Staubaustritt wird durch einen Klappverschluss verhindert, der sich leicht öffnen und schließen lässt.

Pionier innovativer Technologie: Polygonmach

POLYGONMACH ist ein weltweit führender Hersteller von Betonmischanlagen, Brechsiebanlagen und Asphaltanlagen. Mit TSE- und ISO 9001-Qualitätssicherungszertifizierungen und einem Engagement für Innovation, Qualität und Kundennähe
Zufriedenheit haben wir uns als vertrauenswürdiger Name in der Baubranche etabliert. Unser umfangreiches Sortiment an Hochleistungsanlagen geht auf die vielfältigen Anforderungen von Bauprojekten ein und gewährleistet Effizienz, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

Kontaktiere uns

Quicklinks

Quicklinks

Quicklinks